Fruchtsorbet-Hello-Sweety

 

Fruchtsorbet

Bei heissen Temperaturen kommt dieses selbstgemachte und köstliche Fruchtsorbet gerade recht als Nachspeise oder einfach zwischendurch!
5 from 1 vote
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.

Zutaten
  

Sorbet Grundmasse

  • 140 g hello sweety
  • 5 g Johannisbrotkernmehl (alternativ: Eisbindemittel)
  • 35 g Inulin (alternativ: hello sweety)
  • 420 g Wasser

Sorbet Fertigstellung

  • 100 g Himbeeren
  • 100 g Kirschen
  • 100 g Aprikosen
  • 1 Banane
  • ½ Zitronensaft

Für die Dekoration

  • Früchte nach Wahl

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Vorgängig den Eis-Aufsatz der Küchenmaschine bzw. die Kühlmodule (falls keine Eismaschine zur Verfügung steht, ein flaches Gefäss aus Chromstahl) für mindestens 24 Std. in den Tiefkühler stellen.

Sorbet Grundmasse

  • hello sweety mit dem Johannisbrotkernmehl und dem Inulin in einen Kochtopf geben und vermischen.
  • Dann das Wasser dazu geben und alles gut vermischen.
  • Das Ganze auf dem Herd unter ständigem Rühren auf mind. 40 Grad erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Danach die Grundmasse in eine Schüssel geben und mit einem Pürierstab 1 Min. pürieren bzw. homogenisieren.
  • Anschliessend die Sorbet Grundmasse mit Frischhaltefolie direkt auf der Masse zudecken, für ca. 12 Std. (oder über Nacht) in den Kühlschrank stellen und gut reifen lassen.

Sorbet Fertigstellung

  • Die Sorbet-Grundmasse nochmals mit einem Pürierstab homogenisieren.
  • Danach die Früchte waschen, entsteinen und mit dem Zitronensaft zur homogenisierten Grundmasse geben.
  • Anschliessend alles nochmals mit einem Pürierstab 1-2 Min. pürieren.

Weiterverarbeitung MIT Eismaschine

  • Die Sorbetmasse für ca. 1 Std. in der Eismaschine gefrieren lassen. Hier übernimmt die Maschine das Unterschlagen von Luft für Dich.
  • Danach das Sorbet aus der Eismaschine in einen verschliessbaren Behälter füllen und für etwa 1 Std. tiefkühlen.

Weiterverarbeitung OHNE Eismaschine

  • Die Sorbetmasse in das vorgekühlte Gefäss füllen und in den Tiefkühler geben.
  • Dann das Sorbet alle 30 Min. kräftig durchrühren, bis alles angefroren ist. Das dauert mindestens 4-5 Stunden.
  • Das Sorbet in einen gekühlten Behälter geben und für mindestens 4 Std. in den Tiefkühler stellen.

Fertigstellung

  • Mit einem Eisportionierer oder einem Esslöffel das gut durchgekühlte Sorbet zu Kugeln formen. Dazu den Portionierer erst in heisses Wasser eintauchen, dann auf einem Lappen abklopfen und erst dann Kugeln aus dem Eis abstechen.
  • Zum Schluss das Eis nach Belieben mit ein paar frischen Früchten dekorieren.

Video

Nutrition

Einheit: 1Portion | Kalorien: 130kcal | Kohlenhydrate: 26g | Eiweiss: 1g | Fett: 0.1g
Weitere Patisserie und Eiscreme
Keine Eismaschine vorhanden?

Natürlich kann man auch Eis ohne Maschine herstellen; allerdings ist dieses Vorgehen bedeutend zeitintensiver, da die Grundmasse gefroren und alle 90 Min. neu aufgerührt werden muss.

Johannisbrotkernmehl

Johannisbrotkernmehl ist ein geschmacksneutrales, natürliches Bindemittel, das vor allem in der Herstellung von Eiscreme, Creme, Suppen und Saucen verwendet wird. Es hat eine Haltbarkeit von ca. 6 Monaten.

NEWSLETTER

Jetzt Newsletter abonnieren von meinen neusten Rezepten, Aktionen und Geschenken profitieren!